Ab 2021 organisiert Alzheimer Schweiz zusammen mit Public Health Schweiz jährlich eine Nationale Demenzkonferenz. Die Konferenz zielt darauf ab, Brücken zwischen der wissenschaftlichen Forschung und der Praxis zu bauen und betrachtet Demenzerkrankungen aus einer Public-Health-Perspektive.   

Die Konferenz fokussiert jedes Jahr auf einen anderen Aspekt von Demenz und fördert den interdisziplinären Austausch. Dadurch verbessert sich das Wissen über Demenz unter Fachpersonen und der interessierten Öffentlichkeit.